Service-Telefon: +49 231 91 70 40-0
Lackfabrik Winkelmann - Industrielacke für die Zukunft

Tankinnen-
Beschichtung

Wir beraten Sie gern persönlich
Einfach anrufen!
+49 231 9170400

oder wir rufen Sie zurück:

Unsere WIMADUR-Tankbeschichtungen helfen Ihnen, Ihre Investitionen langjährig zu schützen.

Nur mit der richtigen Tankinnenbeschichtung sind Ihre Behälter langfristig vor Materialschäden z.B. durch Korrosion geschützt.

 

Tankbeschichtungen für jedermann

Der Vorteil einer Tankinnenbeschichtung von Winkelmann: Wir beliefern Auftraggeber jeder Größenordnung und unterschiedlichster Branchen. Egal ob Mittelständler, Großunternehmen, Gewerbe, Industrie oder Landwirtschaft – wir haben das perfekte Produkt für Ihre individuellen Anforderungen zur Tankinnenbeschichtung.

 70 Jahre Erfahrung in
der Entwicklung
hochwertiger Beschichtungsstoffe

Beste
Verarbeitbarkeit

Exzellente chemische
und mechanische
Beanspruchbarkeit

Geringe
Trocknungszeit

Emissionsarme
Beschichtungen

Tankbeschichtung zum Tankschutz

Durch eingebrachte Füllgüter können in Verbindung mit Sauerstoff aggressive Medien entstehen. Diese können Tanks ohne geeignete Innenbeschichtung bereits nach kürzerer Zeit schwer beschädigen.

Besonders an den empfindlichen Stellen, wie z.B. Schweißnähten, kann eine hohe Korrosionsanfälligkeit bestehen. Hier können Sie durch eine WIMADUR-Tankbeschichtung bereits Prävention betreiben: Unsere hauseigenen entwickelten Beschichtungssysteme erhöhen die Lebensdauer und Wirtschaftlichkeit Ihrer Tanks.

Tankbeschichtungen formen eine Sperrschicht. Diese schützt Substrat und Füllgut vor Verunreinigungen, Chemikalien und Korrosion. Die Wahl einer Tankbeschichtung hängt dabei von Füllgut und Behältermaterial ab. Lebensmitteltanks haben beispielsweise andere Anforderungen an eine Beschichtung als Öltanks.

Durch eine professionell applizierte Beschichtung ist es auch möglich, alte Tanks auszubessern – so sparen Sie sich eine Neuanschaffung, die mit erheblich höheren Kosten verbunden ist. Bei der Beschichtungsauswahl muss z.B. auf die Klimabedingungen im Inneren und Äußeren des Behälters geachtet werden. Hier stellen wir gerne für Sie den Kontakt zu einem geeigneten Fachbetrieb für die Applikation her.

Lackfabrik Winkelmann - Industrielacke für die Zukunft

Die folgenden Beschichtungen für Tanks haben sich erfahrungsgemäß bewährt:

Tankbeschichtungen auf Basis von Polyurethan

Polyethuran ist ein vielseitiger Kunststoff, der sich elastisch formulieren lässt und dadurch eine höhere Flexibilität als Epoxidharz aufweist. Zudem sind Sie als lösemittelhaltige oder lösemittelfreie Variante erhältlich.

Tankbeschichtungen auf Basis von Epoxidharz

Epoxidharz wird in vielen Bereichen der Industrie eingesetzt – als Kleber, Bodenbeschichtung, aber auch als Tankinnenbeschichtung hat der universelle Werkstoff viele Vorteile. Er zeichnet sich durch eine hohe Belastbarkeit und Schlagfestigkeit aus, ist nahezu resistent gegen Öle, Fette, Chemikalien und sogar Laugen oder Säuren. Seine Eigenschaften machen Epoxidharz als 2-Komponenten-System somit zur idealen Tankinnenbeschichtung für Tanks, deren Füllgut eine hohe Beständigkeit gegenüber Wasser und Chemikalien erfordern.

Warum sollte ich meine Tankinnenbeschichtung vom Profi durchführen lassen?

Eine professionelle Verarbeitung von Tankinnenbeschichtungen ist essentiell für Ihre Produktion und Lagerung. Es beginnt bereits mit der Auswahl des richtigen Beschichtungssystems: Welcher Werkstoff kommt für mich und mein Unternehmen in Frage? Welche Füllstoffe werden in meinen Tanks gelagert? Welche gesetzlichen Vorschriften muss ich beachten? Eventuell ist Ihre Industrie auch so spezifisch, dass Sie ganz besondere Anforderungen an eine Tankbeschichtung haben, die so (noch) gar nicht auf dem Markt erhältlich ist.

Die Auswahl des richtigen Beschichtungssystems ist nur der erste Schritt. Auch eine fachgerechte Applikation ist ein entscheidender Faktor. Das zu beschichtende Objekt muss gut vorbereitet, gereinigt und eventuell sandgestrahlt werden, um eine optimale Haftung zu erzielen. Dabei gilt es, die Anforderungen an die Produktreinheit, DIN-Normen und weitere gesetzliche Bestimmungen zu befolgen.

Auch die Qualitätssicherung spricht für die Durchführung durch Fachpersonal. Denn nur hier gibt es Garantie und Gewährleistung. Eine fehlerhafte Applikation oder gar die Wahl der falschen Tankinnenbeschichtung können große wirtschaftliche Schäden verursachen: Von der Verunreinigung der Produkte bis zum Totalausfall und einem Lecken der Behälter.

Wir helfen Ihnen weiter

Lassen Sie sich hinsichtlich der richtigen Tankbeschichtung für Ihre Anforderungen gern von uns beraten. Bereits seit über 100 Jahren verfügen wir über eine Expertise in Sachen Lack und Beschichtungen, die uns so schnell keiner nachmacht.

Wenn für Ihr spezifisches Anliegen keins unserer Standardprodukte in Frage kommt, entwickeln wir für Sie hochwertige Beschichtungen in unserem hauseigenen Labor in Dortmund.

Bitte
beraten
Sie mich!

Arbeitsschritte Tankbeschichtung

  1. Vorbereitung der Behälteroberfläche mittels Sandstrahlen / Schleifen, danach Entstaubung, Kontrolle auf Schadstellen
  2. Applikation der Beschichtung händische Aufbringung der Beschichtung mit Pinsel an schwer zugänglichen Bereichen wie Ecken, Kanten, Flansche. Beschichtung der Flächen mittels Spritzapplikation
  3. Trocknungszeit
  4. Beschichtungsüberprüfung/ Qualitätskontrolle auf Poren und Fehlstellen
  5. Aufbringung weiterer Schichten zum Erreichen der gewünschten Schichtdicke
  6. Dokumentation der Maßnahmen und Materialien
Lackfabrik Winkelmann - Industrielacke für die Zukunft

Innenbeschichtung Tankwagen

Mit der richtigen Tankbeschichtung sind Ihre Behälter bestens gewappnet

Tankschutz ist immer dann von Nöten, wenn Behälter korrosiven Belastungen ausgesetzt sind.
Ein gutes Beispiel ist hier der Transport von Gülle: Mit seinem hohen Gehalt an Säuren wie Ammoniak und Nitrat ist Gülle ein extrem aggressives Medium, das einen Tank innerhalb weniger Wochen unbrauchbar machen kann. Die Aufgabe der Beschichtung ist somit eine Schutzschicht gegen Säuren wie Ammoniak oder Nitrat. Nur mit einer zuverlässigen Tankinnenbeschichtung können Materialschäden auf Dauer verhindert werden. Deshalb sollte unbedingt vorab für ausreichenden Korrosionsschutz gesorgt werden. 

Aufgrund der Agressivität von Gülle sollten die Transportbehälter frei von Kupfer, Messing, Zink oder Legierungen dieser Materialien sein. Geeignete Materialine für Güllebehälter sind Aluminium, Edelstahl und die meisten Plastik und Gummi-Arten. Trotzdem sollten Sie Ihre Tanks nie ohne schützende Innenbeschichtung betreiben.

Unsere WIMADUR Tankinnenbeschichtungen sind nicht nur hochbeständig gegen biogene Säurekorrosion, sondern auch gegen viele organische Säuren, Salzlösungen und Sole.